Nur Frauen Orgasmus - Wenn allein nicht mit einem Liebhaber

Für Männer ist penetrativer Sex lohnender als Masturbation allein. Daher ist es für Männer schwierig zu akzeptieren, dass die Erfahrung einer ansprechenden Frau umgekehrt ist. Männer gehen davon aus, dass der Akt des Eindringens der Kern der sexuellen Erregung ist. Sie verstehen nicht, dass Geschlechtsverkehr nur aus männlicher Sicht erregend ist. Geschlechtsverkehr ist ein Paarungsakt, der einen sozialen Kontext für eine Frau hat. Es ist keine erotische Handlung. Es gibt kein Tabu, keine Spannung oder sexuelle Spannung.


Für Männer ist penetrativer Sex lohnender als Masturbation allein. Daher ist es für Männer schwierig zu akzeptieren, dass die Erfahrung einer ansprechenden Frau umgekehrt ist. Männer gehen davon aus, dass der Akt des Eindringens der Kern der sexuellen Erregung ist. Sie verstehen nicht, dass Geschlechtsverkehr nur aus männlicher Sicht erregend ist. Geschlechtsverkehr ist ein Paarungsakt, der einen sozialen Kontext für eine Frau hat. Es ist keine Erotische Handlung. Es gibt kein Tabu, keine Spannung oder sexuelle Spannung.


Der Drang der Männer, von Natur aus einzudringen, betrifft eine andere Person. Aber Frauen haben nicht diesen hormonellen Antrieb, den Männer haben. Frauen haben also nicht die Fähigkeit entwickelt, vom Körper eines Mannes erregt zu werden, weil ihr Orgasmus nicht zum Fortpflanzungsprozess beiträgt. Es gibt keinen Grund, warum ein weiblicher Orgasmus bei sexuellen Aktivitäten mit einem Liebhaber auftreten sollte. Die Umstände, unter denen Frauen zum Orgasmus kommen, sind viel begrenzter als bei Männern. Aber Frauen sind autarker als Männer, weil sie keinen Liebhaber brauchen.


Frauen sind es gewohnt, mit einem Liebhaber sexuelle Aktivitäten zu betreiben, ohne jemals einen Orgasmus zu erleben. Das ist einfach nicht möglich. Eine Frau ist nicht einmal mit einem Liebhaber erregt. Aber ebenso erfährt eine Frau keine Erregung, selbst wenn sie alleine ist wie ein Mann. Die Erregung eines Mannes ist sehr deutlich an seiner Erektion zu erkennen. Aber auch sein Geist ist stark auf Erotik ausgerichtet. Er kann ziemlich leicht zum Orgasmus kommen, wenn er die richtige manuelle Stimulation anwendet. Wenn Frauen sich ohne geistige Erregung stimulieren, erreichen sie auch niemals Erregung oder Orgasmus. Männer mögen dieses sehr seltsame Verhalten tatsächlich denken. Tatsächlich tun Männer genau das Gleiche. Männer stimulieren eine Geliebte auf zufällige Weise und nehmen dann an, dass sie einen Orgasmus hatte. Frauen machen einfach das Gleiche.


Eine Frau muss ledig sein, um einen Orgasmus zu entdecken. Während sie eine Jungfrau ist, kann sich eine Frau vorstellen, was sie mit einem Liebhaber genießen könnte. Sobald eine Frau eine Beziehung zu einem Mann hat, dominiert sein Bedürfnis nach Verkehr. So will es die Natur sein. Der weibliche Orgasmus ist für eine Frau nur ein privates Vergnügen, das sie alleine genießen kann. Sexuelle Aktivität soll sich auf den männlichen Orgasmus konzentrieren.


Aufgrund der männlichen Erfahrung wird fälschlicherweise angenommen, dass Frauen mit einem Liebhaber leichter zum Orgasmus kommen sollten als allein. Masturbation bietet Frauen die Möglichkeit, Erregung und Orgasmus ohne die lebensbedrohlichen Risiken des Geschlechtsverkehrs (Schwangerschaft und Geburt) zu genießen.


Heterosexuelle hatten noch nie von der Klitoris gehört, bis sie von Kinsey und Hite veröffentlicht wurde. Aber ihre Arbeit wurde von der Gesellschaft abgelehnt. Noch heute ist die Klitoris mit lesbischem Liebesspiel verbunden. Wir können daraus schließen, dass die Stimulation der Klitoris bei einem Liebhaber keinen weiblichen Orgasmus verursacht. Vermutlich masturbieren Frauen weder beim Sex noch alleine. Andernfalls würden Frauen Männern erzählen, wie sie Erregung und Orgasmus erreichen. Sofern dies nicht der Fall ist, schlagen wir vor, dass Frauen einfach zu schüchtern sind, um solche Dinge mit einem Liebhaber zu besprechen.


Wenn ein Mann zwischen seine Beine greift, gibt es etwas, an dem er sich festhalten kann. Wenn eine Frau dasselbe tut, gibt es nichts. Na vielleicht ein Ausrutscher. Das ist alles, womit sie arbeiten muss. Es ist erstaunlich, dass sie alles schafft.


Eine Frau kann nicht die Stimulation erhalten, die sie für den Orgasmus benötigt, außer indem sie auf ihrer Vorderseite liegt und auf ihre Vulva drückt und gleichzeitig ihr Gesäß zusammenpreßt. Dies ist unmöglich zu erreichen, wenn man sich mit einem Liebhaber sexuell betätigt. Noch wichtiger ist, dass eine Frau nicht mit einem Liebhaber erregt ist und nicht in der Lage ist, den mentalen Fokus auf die für den Orgasmus erforderliche Fantasie zu erlangen.


Eine Frau kommt nicht spontan zum Orgasmus. Eine Frau wird nie so intensiv erregt wie Männer oft. Die Verwendung von Fantasie ist entscheidend, um psychologische Erregung zu erzeugen. Orgasmus wird erreicht, indem man sich bewusst auf eine erotische Fantasie konzentriert. Anstatt bei vollem Bewusstsein zu sein, befindet sich eine Frau fast in einem halbbewussten Traumzustand. Wenn sie unterbrochen wird, geht die Chance auf einen Orgasmus verloren. Wenn eine Frau keine passende Fantasie entwickeln kann, kann sie ihre Klitoris so stark stimulieren, wie sie möchte, aber es wird absolut nichts passieren.


Die Geselligkeit der sexuellen Aktivität mit einem Liebhaber verhindert, dass eine Frau ihre eigene Erregung erzeugt. Eine Frau muss allein sein, in einer Umgebung ohne Ablenkungen. Der Gebrauch von Fantasie durch Frauen ist wie Meditation und eine totale mentale Blockade ist mit Liebesspiel nicht vereinbar. Der Gebrauch von Fantasie durch Frauen funktioniert nicht mit einem Liebhaber, so dass sie nicht mit einem Liebhaber zum Orgasmus kommen können, unabhängig davon, wer die Stimulation liefert. Deshalb hat eine Frau keinen Anreiz, sich mit einem Liebhaber zu stimulieren. Um einen Orgasmus zu erreichen, muss sich eine Frau viel mehr auf Erotik konzentrieren als ein Mann. Männer sind viel leichter und natürlicher zu erregen, besonders bei einem Liebhaber.


Eine Frau kann sich nicht zum Orgasmus mit einem Liebhaber anregen, weil es unmöglich ist, erregt zu werden, wenn jemand anderes anwesend ist. So funktioniert die Sexualpsychologie von Frauen. Frauenfantasien betreffen fiktive Männer. Sobald sich eine Frau einen Mann vorstellt, den sie kennt, übernehmen die Realitäten, wie sie ihn als soziale (und nicht als erotische) Person sieht. In der Sexualpsychologie von Frauen geht es nicht darum, alltägliche Möglichkeiten für den Verkehr zu visualisieren. Zu den erotischen Fantasien einer Frau gehört es, sich psychisch in die Position des männlichen Penetrators zu versetzen, was mit der Realität sexueller Situationen, in denen sie Geschlechtsverkehr empfängt, unvereinbar ist.

#huren_netz #hurennetz #sexportale #gute_sex_dating_seiten #sex_date_seiten #partnerbörse_sex #sex_partner #sexportale_vergleich #fickfreundin #Fickfreundschaft #fickkontakte #Fremd_ficken #fremdgehen #sextreffen #hausfrauen #hobbyhuren #zugehörige partnerbörse sex #milfs ficken #natursekt, private ficktreffen, privat ficken #reife frauen, seitensprung, sexchat und sexdate, live webcam sex, sexdating, gute sex dating seiten, nursexcams, sexdating seiten, die besten sexportale, cam seiten, geilspecht, cam sex seiten, live camsex, beste sexdate seite, erotik cam, livecamsex, kostenlos sex seiten, kostenlose, heißen flirt, casual datern, premium mitgliedschaft, first affair, dating plattform, persönliche daten, kontakt treten, one night stands, erotischen abenteuer.

Share:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das könnte dich ebenfalls interessieren

Ficktreffen

Ficktreffen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

HUREN CAMS

sex werbung - Live cams

Beliebte Beiträge

SexDates Gratis

sexdates online